Aktuelles

Trotz der allgemeinen Verbreitung von polymeren Dachabdichtungen (Kunststoffbahnen) gibt es immer noch Zweifler, die einem "Blechdach" mehr vertrauen. Wer einmal ein rostiges ("Blech-")Auto erlebt hat, kann es auch nicht so ganz verstehen.

Also für die Zweifler unter uns, hier ein paar interessante Links zum DUD Industrieverband Kunststoff-Dach- und Dichtungsbahnen e.V. (DUD-Verband). Geringe Brandlast, effektive Verlegung, Umweltfreundlichkeit, höchste Beständigkeit und Dauerhaft bewährt empfehlen wir gerade die letzten zwei Themen:

Höchste Beständigkeit von Dachabdichtungen

Dauerhaft bewehrte Dachlösungen

Die meisten unserer Dächer werden mit solchen hochwertigen Abdichtungen ausgebildet - zu Ihrer Sicherheit.

Bau versiegelt neue Flächen und schadet so der Umwelt. Es ist leider so. Das wollen wir aber nicht so hinnehmen - deshalb haben wir uns entschieden, für jeden qm unserer neu erbauten Hallen einen Beitrag an die Umwelt zu spenden.

Für alle von uns im Jahre 2015 gebauten Hallen ging jetzt unsere Geldspende an AtmosFair gGmbH - eine Organisation, die objektiv sehr gut bewertet ist: https://www.atmosfair.de/

Wenn Sie mit uns Ihre Halle bauen, können Sie sicher sein, dass auch die Umwelt nicht zu kurz kommt.

Viele Interessenten fragen nach Preisen: Was kann eine Hallen kosten? Wie sind bei einer Industriehalle die Preise? So pauschal kann man es nicht beantworten. Bei uns wird jedes Objekt maßgeschneidert kalkuliert, damit Sie nicht mehr bezahlen als notwendig.

Hier aber drei Beispiele für eine hochwertige wärmegedämmte Industriehalle:

  • Halle  15 x 60 x 4,2 m,     900 qm,  für nur EUR 179,- /qm netto zzgl. MwSt.
  • Halle  30 x 60 x 6,0 m,  1.800 qm,  für nur EUR 162,- /qm netto zzgl. MwSt.
  • Halle  38 x 65 x 6,0 m,  2.470 qm,  für nur EUR 145,- /qm netto zzgl. MwSt.

Im Preis beinhaltet:

  • Statik (WLZ/SLZ 1-2, keine  Sonderlasten, prüffähig)
  • Fundamentplan (normale Gründung)
  • Stahl feuerverzinkt (primäre Konstruktion: hochwertige Walzprofile)
  • Industriedach mit 160 mm EPS-Wärmedämmung (U = 0,23 W/m²K), Dampfsperre, Abdichtung 1,8 mm PVC-P (10 Jahre Herstellergarantie), Regenentwässerung, Notentwässerung
  • Sandwich-Fassade PU 100 mm (U = 0,23 W/m²K, mit Ausbau bis 0,14 W/m²K erzielbar!)
  • Ein Sektionaltor 3 x 3 m manuell, eine Tür.
  • Leistung ab OK-Fundament/-Platte, ohne Ausbau.
  • Lieferung, inkl. Montage, inkl. Unfallverhütung / Arbeitssicherheit, inkl. Nebenkosten.

Interessiert? Fragen Sie Ihre Halle konkret an! Auf unserer Website sind entsprechende Anfrage-Formulare.

Auf unserer Ratgeber-Seite http://www.int-bau.de/halle-bauen.html erfahren Sie noch viel mehr über die Abwicklung - von der ersten Idee über die Finanzierung und den Bau bis hin zu einer späteren Erweiterung.

25 Jahre der Firma FIEDLER in Putzkau - die Feier war ein Erfolg - Verbunden mit der Einweihung unserer zwei Hallen, die wir für die Fa. Fidler gebaut haben.

Eine sehr schöne Ansprache von Herrn Fiedler senior, auch mit einigen historischen Fotos und Videos. Eine kurze künstlerische Vorführung - ein Maler, der mit seinen Händen ohne Pinsel malt, und das im Tanzrytmus. Gut gelungen und schnell. Dann folgte eine Rede von Stanislaw Tillich, dem sächsischen Ministerpräsidenten. Danach gab es eine Werksbesichtigung und ein sehr leckeres Bufet.

Wir wünschen der Familie Fiedler viele weitere erfolgreiche Jahre und werden uns sehr freuen, wenn wir gemeinsam auch die nächste Halle bauen.

Fotos sind auf unseren Seiten bei Facebook und Google+ eingestellt.

Unsere umfangreiche Unterseite http://www.int-bau.de/halle-bauen.html als Ratgeber zum Thema "Halle bauen" richtet sich an überwiegend Bauherren, Architekten, Bauplaner, Bauwillige und alle interessenten zu diesem Thema. Klicken Sie sich rein, es lohnt.

Für die neu umgebaute Gasübergabestation (ÜST) musste Gasag / NBB Berlin eine neue Halle bauen, die als eine technologische Einhausung dient.

Am 16.10.2015 fand nach einer langen Bauzeit (durch den Ausbau und die Technologie) die feierliche Einweihung dieser neuen Gasübergabestation in Waltersdorf statt. Unsere Bauvorhaben-Nr. 179 (s. Referenzliste). Als Redner war Herr Altmann sehr überzeugend. Ein sehr angenehmes Bufet mit vielen Köstlichkeiten. Und eine Besichtigung des - mittlerweile streng überwachten - Bereiches gab es auch noch. Ein paar weitere Fotos und Infos haben wir in Facebook gepostet, hier können Sie uns auch Fragen stellen (als Blog).

Am Freitag dem 25.09.2015 fand die feierliche Einweihung der neuen Produktionshalle mit Ausstellung der Firma Laue Einrichtungen GmbH ( www.laue-gmbh.de ) in Eberswalde statt. Dieses Unternehmen beschäftigt sich mit dem Entwurf und der Produktion von Einrichtungen / Möbeln insbesondere für Krankenhäuser.

Für die Firma Laue durften wir bereits vier Hallen bauen, die ersten drei je ca. 1.600-1.800 qm, diese vierte Halle hat ca. 2.170 qm. Der Architekt und Designer der Firma Laue, Herr Blumenthal, hat auch den Design der Straßenseite dieser Halle entworfen, was ihm u.M.n. sehr gut gelungen ist.

Wir hoffen, dass wir für Herrn Laue auch die neue - fünfte - Halle bauen werden.

Neben dem Firmenchef Frank Laue, seiner Schwester Frau J. Heinemann, der Familie und Hr. Architekt J. Kalisch waren viele geladene Gäste anwesend. Die ohnehin schon sehr angenehme Atmosphäre wurde durch ein tolles Bufet und interessante Lichteffekte weiter verschönert.

Fotos dazu haben wir auf unserer Facebook-Seite eingestellt: https://www.facebook.com/INT.BAU.GmbH

Für das Bauunternehmen Ludwig Pfeiffer Hoch- und Tiefbau GmbH & Co. KG in Leipzig (mit NL in Halle/S.) bauen wir z. Zt. eine neue eigene Werkstatthalle. Im Augenblick läuft die Stahlmontage. Diese Halle ist teils als Kranhalle ausgelegt, teils mit einem Geschosseinbau. Mit dazu gehört die Verkleidung des Kopfbaus. Planung: Hoffmann & Hoffmann GmbH Leipzig.

Wenn Sie eine Halle schlüsselfertig bauen möchten, ist die Firma Pfeiffer für Sie in der Region Leipzig die optimale Wahl als Generalunternehmen - und unsere Markenhalle als Teil des Gesamtpaketes. Der Kompetenz wegen.

Ansicht der Werkhalle Tragwerk der Werkhalle

Das Hochwasser im Juni 2013 ist für die meisten schon die Vergangenheit - diese konnte jedoch für die Teilnehmer und Beteiligten bei der Pressekonferenz des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt am 27. Februar 2015 wieder intensiv erwachen.

Die Pressekonferenz fand anlässlich der Inbetriebnahme der neu erbauten Lagerhalle statt - diese neue wärmegedämmte und hochwasserresistente 1.500-qm-Lagerhalle ist ein Ersatz für die beim Hochwasser zerstörten oder beschädigten Lagermöglichkeiten des Landesamtes.

Redner der Pressekonferenz waren:

Herr Prof. Dr. Harald Meller
Direktor Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt und Landesarchäologe

Herr Jörg Felgner
Staatsminister im Ministerium für Finanzen des Landes Sachsen-Anhalt

Herr Klaus Teichert
Geschäftsführer Bau- und Liegenschaftsmanagement Sachsen-Anhalt (BLSA).

Auch wir konnten unseren Beitrag dazu leisten: Unter der Führung von Papenburg Hochbau GmbH Halle/S. (als Generalunternehmen) haben wir diese Halle erbaut.

Hier sehen Sie einige Fotos vorher und nachher, und einige der Beteiligten.

Lagerhalle mit Industriedach und SandwichfassadeMittelgang in Regalen in unserer LagerhalleUnsere Lagerhalle hat Regale bekommenDeshalb war unsere Lagerhalle nötig
06070809

© an einigen der aufgeführten Fotos liegt beim o. g. Landesamt (lda).

Ihre_Halle_bauen_wir_mit_Ökostrom

Wenn wir eine Halle bauen, viersiegelt diese einen Teil unserer Umwelt. Dieser Verantwortung sind wir uns als Hallenbauer bewusst. Deshalb haben wir einen weiteren kleinen Schritt in die Richtung Umweltschutz getan. Unser Strom ist jetzt zu 100% "Öko" (Halplus Öko+). Der Umwelt zuliebe. Damit wir mit ruhigerem Gewissen für Sie auch die nächste Halle bauen können. Natürlich versuchen wir auch durch die Wahl der Materialien und die Langlebigkeit des Objektes nicht nur die Kosten des Hallenbaus in der Summe zu senken, sondern dadurch auch die Umwelt zu schützen. Und wenn Sie bei uns eine Halle kaufen, geht ein Teil unseres Erlöses als Spende an den Umweltschutz. Unter dem Abschnitt "Umweltschutz" finden Sie auf unserer Seite mehr zum Thema Halle bauen und Umwelt.